Naturex

Leberfasten nach Dr. Worm

Unser wichtigstes Stoffwechselorgan verfettet immer mehr!
Bewegungsfreie Zone, massenweise Kohlenhydrate – der moderne Mensch mästet sich freiwillig. Doch nicht nur Übergewichtige sind von der Fettleber betroffen, sondern auch Schlanke. Warum ist diese Verfettung der Leber so dramatisch für die Gesundheit und was können Sie selbst dagegen tun?
Prof. Dr. oec. troph. Nicolai Worm - Ernährungswissenschaftler, Begründer der LOGI-Methode und mehrfacher Buchautor

Speziell bei nicht-alkoholischer Fettleber
„Leberfasten nach Dr. Worm ist ein bahnbrechendes Konzept zur Stoffwechseloptimierung bei Fettleber, metabolischem Syndrom und Typ-2-Diabetes mellitus!“
Dr. med. Hardy Walle

Was hat die Fettleber mit Insulinresistenz zu tun?

Die Ernährungsregeln der Fachgesellschaften besagen bekanntlich: Mehr als die Hälfte der täglichen Energiezufuhr soll aus Kohlenhydraten stammen. Das ist schön und gut für jene, die diese Kohlenhydrate immer zu Energiezwecken verbrennen oder zunächst in ausreichendem Maße zwischenspeichern können. Wenn jedoch die Glykogenspeicher voll sind, weil sie ständig nachgefüllt, aber selten oder nie durch Muskelaktivität verbraucht werden, oder wenn Menschen insulinresistent werden und die Glykogensynthese streikt, dann hat der Körper ein Problem: Wohin mit dem Zeug? Zunächst versucht er es mit Verbrennung. Dazu fährt er die Insulinausschüttung hoch. Das viele Insulin hemmt die Fettverbrennung und in der Folge werden mehr Kohlenhydrate verbrannt. Aber wenn es keinen erhöhten Energiebedarf gibt? Dann gibt es für alle übrig gebliebenen Kohlenhydrate zwingend nur einen Weg: Ab in die Fettdepots, vor allem in die Leber.

 

Zurück zur Übersicht...